5 Gründe für eine kontinuierliche Systempflege

Warum Sie Ihren Webauftritt aktuell halten sollten

Einen Internetauftritt online zu stellen und ihn dann über Jahre so zu belassen ist ungefähr so, als würde ein Modehaus die Schaufenster dekorieren – und zwar genau ein Mal – das war’s. Schlimmer noch: Die Websicherheit ist ein oberstes Gebot. Ein technisch nicht aktuell gehaltenes Websystem kann gefährliche Sicherheitslücken aufweisen. Als Besitzer eines Internetauftritts kann man es sich daher unmöglich leisten, das System über Monate oder gar Jahre hinweg ohne kontinuierliche Systempflege zu betreiben.

Lesen Sie hier über die 5 wichtigsten Gründe, warum ein Internetauftritt kontinuierlicher Zuwendung bedarf:

5 Gründe für eine kontinuierliche Systempflege

1. Sicherheit

Kein System ist 100% sicher – und wenn, dann nur, bis die Angreifer die nächste Sicherheitslücke des betreffenden Systems gefunden haben. Der Schutz vor Hackern, Spammern und anderen Attacken erfordert daher kontinuierliches Handeln.

Hacker können Ihr System übernehmen und Sie aus Ihrem eigenen Internetauftritt aussperren. Die Hacker können Ihr System zum Aussenden von Massenspam verwenden oder peinliche pornografische oder gar rechtswidrige Inhalte verlinken. Als Konsequenz daraus können Sie auf Blacklists landen und Ihre Seite ist gar nicht mehr erreichbar.

5 Gründe für eine kontinuierliche Systempflege

2. Leistungssteigerung

Die Datenleitungen und Internetanschlüsse werden immer schneller, parallel dazu werden Webseiten aber auch immer aufwändiger und komplexer. Ein Internetauftritt ist eigentlich nie schnell genug. Jede Leistungssteigerung, die einem angeboten wird, sollte genutzt werden.

Eine stetige Leistungssteigerung verspricht bspw. die Aktualisierung der Programmiersprache PHP. Eine Website, die für PHP 5.6 erstellt wurde, ist jedoch nicht unbedingt mit PHP 7.3 kompatibel. Anpassungen müssen vorgenommen werden.

Selbst, wenn man sich dazu entscheidet, auf die Leistungssteigerung zu verzichten, kann dies in eine Sackgasse führen, denn erste Provider haben bereits damit begonnen, PHP 5.6 auf ihren Servern nicht mehr zu unterstützen. Bei fast allen Providern ist PHP 5.6 heute die älteste PHP-Version, dich sich noch zum Einsatz einer Webinstallation auswählen lässt.

5 Gründe für eine kontinuierliche Systempflege

3. Kompatibilität

Das Web entwickelt sich kontinuierlich und rasend schnell. Webtechniken, die noch zum Zeitpunkt der Entwicklung Ihrer Webseiten als State of the Art galten, müssen 6 Monate später aktualisiert werden, gelten 20 Monate später als veraltet und werden 3 Jahre später nicht mehr eingesetzt und nicht mehr unterstützt.

Alle paar Monate bringen die Entwickler neue Versionen ihrer Internetbrowser heraus. Es sollte eigentlich nicht vorkommen, aber in seltenen Fällen müssen Webseiten angepasst werden, um mit den technischen Änderungen und neuen Browserversionen kompatibel zu sein.

5 Gründe für eine kontinuierliche Systempflege

4. Rechtsanforderungen

Da sich das Web schnell verändert, ändern sich auch immer wieder die deutschen und europäischen Gesetze. Inhalte und Funktionen von Webseiten müssen dann den rechtlichen Bedingungen angepasst werden. Telemediengesetz, DSGVO, ePaper-Verordnung sind dabei die Schlagworte.

5 Gründe für eine kontinuierliche Systempflege

5. Content

Ein Internetauftritt, der 3 Jahre später noch immer genau so aussieht, wie an dem Tag, an dem er online ging, hinterlässt nicht nur bei den Suchmaschinen einen schlechten Eindruck, sondern auch bei den Besuchern.

Eine aktiv betriebene Website, die kontinuierlich neue Inhalte liefert, wird hierfür von den Suchmaschinen mit einer höheren Bewertung belohnt, als eine auf der nichts mehr passiert.

Ein Kunde eines Unternehmens, der nach einer Zeit wieder die Webseiten aufsucht, um sich über Neuheiten es Unternehmens bzw. neuer Produkte oder Dienstleistungen zu informieren, um dann festzustellen, dass es nichts neues gibt, wird nicht gerade von der Innovationskraft dieses Unternehmens beeindruckt sein.

André Morre Grafik-Design hat die passenden Mittel und bringt Ihren Internetauftritt auf Vordermann. Volle Unterstützung in Design, Technik und Inhalt.

FAZIT

Wenn Sie möglichst sorgenfrei im Internet präsent sein möchten und Ihnen der Erfolg Ihres Internetauftrittes am Herzen liegt, kommen Sie nicht darum herum, dem Websystem eine gewisse Zuwendung zukommen zu lassen. Als Unternehmer werden Sie die technische Seite dabei in die Hände Ihres Webdesigners legen. Ideen für neue Inhalte werden Sie hingegen zumeist selbst erbringen müssen. André Morre Grafik-Design unterstützt Sie aber auch hierbei in Form von Text, Design und Fotografie.

André Morre

Selbstständiger Grafik-Designer und Inhaber dieser Internetseiten. Konzeption, Design, Webdesign, Text, Fotografie

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Datenschutzbestimmungen zustimmen