Achtung: Branchenbuch Abzocke

Achtung: Branchenbuch Abzocke

Achtung: Branchenbuch Abzocke

Branchenbuch & Markenanmeldung: Betrugsversuche durch Rechnungen über Markenanmeldung oder Brancheneintragungen insbesondere bei Unternehmensgründung.

Wenn Sie ein Unternehmen gründen, die Unternehmensform ändern oder ein Warenzeichen beim Deutschen Patent und Markenamt eintragen, werden die ein oder anderen Rechnungen fällig – und kurz darauf wird ihnen noch ein ganzer Schwall Rechnungen ins Haus flattern. Diese Rechnungen werden entweder sehr nach Behörde oder sehr nach dem Branchenbuch Gelbe Seiten aussehen. Sie laufen im allgemeinen immer nach der selben Masche ab:

  • Sie sehen wahnsinnig offiziell aus
  • Sie bestehen aus massenhaft Kleingedrucktem
  • Sie sind ein als Rechnung getarntes Angebot
  • Der Vertrag kommt durch Rechnungsbegleichung zustande

Ein Unternehmen gründet man schließlich nicht alle Tage und auch ein Warenzeichen, eine Wortmarke und dergleichen meldet man nicht gerade täglich an. Es herrscht also viel Unwissenheit und Unsicherheit in dieser Situation und genau hier setzen diese dubiosen Unternehmen an.

Diese Unternehmen sind in der Regel Scheinunternehmen wie bspw. „RCE Registre Central Européen”, die sich manchmal auch „European Central Register of Brand and Patens” nennt, für angebliche Markenmeldungen oder „Gelbes Branchenbuch” als angebliches Online-Firmenverzeichnis (die hier mal bewusst nicht verlinkt werden). Sie bieten jedoch nicht im entferntesten den Nutzen, den sie suggerieren und schon gar nicht einen Service, der die beachtlichen Forderungsbeträge auch nur annähernd rechtfertigen würde. Gegen das Gelbe Branchenbuch wird gar bereits staatsanwaltlich ermittelt. Leider tut sich der Staat immer wieder sehr schwer damit, solche Unternehmen auszuschalten und reagiert grauenhaft träge.

Landen bei Ihnen also derartige Rechnungen auf Ihrem Schreibtisch, so schauen Sie bitte ganz genau hin, was Ihnen da angeblich in Rechnung gestellt wird. Wenn Sie dennoch unsicher sind, geben Sie den Namen des Unternehmens einfach in eine Suchmaschine ein. Bereits die obersten fünf bis zehn Ergebnisse werden Ihnen Hinweise darauf geben, ob es sich hierbei um eine Abzocke handelt.

Nützliche Links zu diesem Thema:
Das Deutsche Marken- und Patentamt hat eine Liste dubioser Unternehmen zusammengetragen:
Schwarze Liste

Bildquelle:
Titelbild von Sven Brentrup/aboutpixel

André Morre

Selbstständiger Grafik-Designer und Inhaber dieser Internetseiten.
Konzeption, Design, Webdesign, Text, Fotografie

3 Kommentare

  • anonym

    Antworten 21. Februar 2017 8:46

    Guten Tag,
    wir sind ein regionales Handwerksunternehmen. Uns ist genau dies passiert. Wir sind auf das “Angebot” von Gelbes Branchenbuch hereingefallen. Erst später haben wir gemerkt, dass die Webseite nichts taugt und die Kosten immens sind. Wir haben sofort gekündigt. Dennoch ging uns eine neue Jahresrechnung ein, die wir nicht bezahlt haben. Seit dem flattern die Mahnungen ins Haus inkl. Mahngebühren. Die letzte Mahnung mit Androhung eines Mahnverfahrens und Anwaltskosten!!!
    Was nun?

  • Höffer

    Antworten 12. Mai 2017 18:12

    Lange war Ruhe. Jetzt flattern die Mails vom Gelben Branchenbuch wieder regelmäßig in mein E-Mail Postfach. Naja, wer da drauf reinfällt ist es aber irgendwie auch selbst in Schuld.

Kommentar verfassen